DAN-Prüfung geschafft

Taekwondo zwei neue Dangrade für den TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg

 

Nach mehreren Monaten intensiver Vorbereitung können die beiden Taekwondo-Sportler des TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg e.V., Sophie Miller und Andreas Hipp stolz auf ihre sportliche Leistung sein. Bei der Gürtelprüfung zum Meistergrad (Dan) in Schongau vergangenes Wochenende, erlangte Sophie Miller den ersten Dan und darf nun offiziell den schwarzen Gürtel tragen. Andreas Hipp, der bereits im vergangenen Jahr die Prüfung zum ersten Dan abgelegt hatte, wagte sich dieses Jahr bereits an den zweiten Dan – und das mit Erfolg.

Andreas Hipp zeigte wie auch bereits im vergangenen Jahr eine durchweg gute Leistung in allen Prüfungsdisziplinen. Sophie Miller kämpfte sich trotz Verletzung in der Disziplin Wettkampf, tapfer und zielstrebig weiter durch die nachfolgenden Disziplinen und zeigte allen, dass sie sich den ersten Taekwondo Meistergrad zu Recht verdient hat.

Zusammen mit 77 anderen Dan-Anwärtern aus verschiedenen Vereinen Bayerns wurden die beiden Sportler in insgesamt fünf Disziplinen geprüft. In der ersten Disziplin Formenlauf galt es, mehrere einstudierte Bewegungsabläufe mit einer bestimmten Technikabfolge korrekt wiederzugeben. Anschließend mussten die Prüflinge zusammen mit einem ihnen zugewiesenen Partner ihr Können im Bereich Einschrittkampf, Selbstverteidigung und Wettkampf unter Beweis stellen. Dabei bedarf es nicht nur ausreichender Kondition, sondern vor allem auch strategischer Fähigkeiten. Bei der letzten Disziplin Bruchtest brachten die beiden Sportler trotz eines hohen Schwierigkeitsgrades alle Bretter mit nur einem Schlag zum Zerbrechen.

Wir gratulieren den Sportlern zu ihrer bestandenen Prüfung und wünschen ihnen viel Erfolg in ihrer weiteren sportlichen Laufbahn.

 

zurück